So beheben Sie den Fehlercode 0x0 auf einem Windows 10-PC

Typischerweise ist den Benutzern der Windows Installer-Fehlercode 0X0 als eine Art „Laufzeitfehler“ bekannt. Bei Software wie Windows Installer können Techniker eine Reihe von Tools verwenden, um diese Fehler so schnell wie möglich zu beheben. Leider können einige kritische Probleme, wie z. B. Fehler 0x0, oft unbemerkt bleiben.

Einige Leute sehen beim Starten eines Programms möglicherweise die Meldung „Windows Installation Error Code 0X0“. Wenn der Fehler 0x0 auftritt, kann der Softwarebenutzer das Problem dem Entwickler melden. Microsoft wird dann diese fehlerhaften Codeeinträge korrigieren und das Update zum Download bereitstellen. Dies liegt daran, dass ein Windows Installer-Softwareupdate eine der Lösungen für Fehler 0x0 und andere Probleme ist.

Was verursacht den Fehlercode 0x0

Bevor Sie zu Hacks greifen, um den Fehler zu beheben, ist es wichtig, die tatsächliche Fehlerursache zu ermitteln. Wenn Sie auf Ihrem Computer auf den Fehlercode 0x0 stoßen, weist dies darauf hin, dass im System ein Fehler aufgetreten ist. Werfen wir einen Blick auf die unten aufgeführten Punkte:

  • Ungültige Einträge in einer Windows-Registrierungsdatei können dieses Problem verursachen.
  • Wenn Ihr Computer von einem Virus oder Malware befallen ist, kann dieser Fehler ebenfalls auftreten.
  • Dieser Fehler kann durch eine fehlerhafte oder unvollständige Installation oder Deinstallation von Software verursacht werden.
  • Wenn Sie versehentlich notwendige Systemdateien gelöscht haben, kann dies ebenfalls zu diesem Fehler führen.
  • Das falsche Herunterfahren Ihres Computers aufgrund eines Stromausfalls oder anderer Faktoren kann diesen Fehler ebenfalls verursachen.

Jetzt kennen Sie die wahrscheinlichen Ursachen dieses Problems. Um diesen Fehler zu beheben, müssen Sie nur ein paar Hacks verwenden.

So beheben Sie den Fehlercode 0x0

Führen Sie einen SFC-Scan durch

Führen Sie einen SFC-Scan durch

Microsofts System File Checker ist ein praktisches Tool, das Ihnen helfen kann, beschädigte Dateien auf Ihrem Windows 10-Computer zu reparieren. Wenn Sie Probleme mit Ihrem PC haben, kann das Ausführen eines SFC-Scans helfen, das Problem zu beheben. So geht's:

  1. Geben Sie „Eingabeaufforderung“ in das Suchfeld in der Taskleiste ein und wählen Sie die App „Eingabeaufforderung“ aus den Ergebnissen aus.
  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster „sfc /scannow“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Der Scan dauert einige Minuten. Sobald dies erledigt ist, starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Wenn Sie nach dem Ausführen eines SFC-Scans immer noch Probleme mit Ihrem PC haben, können Sie versuchen, einen DISM-Scan auszuführen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Support-Seite von Microsoft.

Verwenden Sie den Befehl DISM

Neu auftretendes Problem 70008 – Führen Sie einen SFC- und DISM-Scan durch – Schritt 3

Der DISM-Befehl kann verwendet werden, um Windows 10-Infektionen zu reparieren, die durch Malware verursacht werden.

  1. Der erste Schritt besteht darin, die Eingabeaufforderung als Administrator zu öffnen. Geben Sie dazu „cmd“ in das Suchfeld ein und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Symbol der Eingabeaufforderung.
  2. Wählen Sie „Als Administrator ausführen“. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster „DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth“ ein. Dadurch wird ein Scan Ihrer Systemdateien gestartet.
  3. Sobald der Scan abgeschlossen ist, starten Sie Ihren Computer neu. Sie sollten jetzt feststellen, dass Ihr System frei von Malware ist.
  4. Wenn Sie weiterhin Probleme haben, können Sie versuchen, den DISM-Befehl erneut mit dem Schalter „/Scanhealth“ anstelle des Schalters „/RestoreHealth“ auszuführen. Dadurch wird ein gründlicherer Scan Ihrer Systemdateien durchgeführt.

Entfernen Sie Ihre Antivirensoftware

Windows 10 bietet einen integrierten Schutz vor Malware. Aber manchmal müssen Sie ein Antivirenprogramm deinstallieren, sei es, weil Sie zu einem anderen wechseln möchten oder das Programm etwas anderes auf Ihrem Computer stört. So geht's:

  1. Öffnen Sie zunächst die Systemsteuerung. Sie können dies tun, indem Sie im Startmenü danach suchen oder die Windows-Taste + R drücken und „Systemsteuerung“ in das Dialogfeld „Ausführen“ eingeben.
  2. Gehen Sie als Nächstes zu Programme und Funktionen. Unter Programme und Funktionen sollten Sie eine Liste aller auf Ihrem Computer installierten Programme sehen. Suchen Sie Ihr Antivirenprogramm in der Liste und wählen Sie es aus.
  3. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Deinstallieren. Dadurch wird ein Assistent aufgerufen, der Sie durch den Deinstallationsprozess führt. Folgen Sie einfach den Anweisungen und Ihr Antivirenprogramm wird deinstalliert.

Erstellen Sie Ihr System neu, um die letzten Änderungen rückgängig zu machen

Die Systemwiederherstellung ist ein Vorgang, der Ihren Computer auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzt. Dies kann nützlich sein, wenn Ihr System instabil geworden ist oder wenn Sie ein Programm installiert haben, das Probleme verursacht. Die Wiederherstellung Ihres Systems wirkt sich nicht auf Ihre persönlichen Dateien aus, entfernt jedoch alle Programme, die nach der Erstellung des Wiederherstellungspunkts installiert wurden.

  1. Um eine Systemwiederherstellung durchzuführen, öffnen Sie das Startmenü und geben Sie „Systemwiederherstellung“ ein.
  2. Wählen Sie aus den Ergebnissen „Wiederherstellungspunkt erstellen“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Systemwiederherstellung“.
  4. Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts oder einer Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein oder geben Sie eine Bestätigung ein.
  5. Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt, den Sie verwenden möchten, und klicken Sie auf „Weiter“.
  6. Bestätigen Sie, dass Sie Ihr System bis zum ausgewählten Wiederherstellungspunkt wiederherstellen möchten, und klicken Sie auf „Fertig stellen“.
  7. Ihr System wird neu gestartet und der Wiederherstellungsprozess beginnt.
  8. Sobald dies abgeschlossen ist, wird Ihr System auf den ausgewählten Wiederherstellungspunkt zurückgesetzt.

Installieren Sie alle verfügbaren Windows-Updates

Das Aktualisieren Ihres Windows 10-Betriebssystems ist wichtig, damit Ihr Computer sicher bleibt und reibungslos läuft. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen, um alle verfügbaren Updates zu installieren:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie dann Einstellungen.
  2. Wählen Sie im Fenster Einstellungen die Option Update & Sicherheit.
  3. Wählen Sie im Fenster Update & Sicherheit in der linken Seitenleiste Windows Update aus.
  4. Klicken Sie im Windows Update-Fenster auf die Schaltfläche Nach Updates suchen.
  5. Wenn Updates verfügbar sind, werden diese automatisch heruntergeladen.
  6. Sobald die Updates heruntergeladen sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt neu starten, um sie zu installieren.
  7. Nach dem Neustart Ihres Computers sollten alle verfügbaren Updates installiert sein!

Häufig gestellte Fragen

Fehlercode 0x0 ist ein Fehler, der auf einem Windows 10-Computer auftreten kann. Dieser Fehler kann durch Malware oder beschädigte Systemdateien verursacht werden.

Der Fehlercode 0x0 kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Eine häufige Ursache ist eine Malware-Infektion. Eine weitere häufige Ursache sind beschädigte Systemdateien.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Fehlercode 0x0 auf Ihrem PC zu beheben. Eine Möglichkeit besteht darin, einen Malware-Scan durchzuführen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen System File Checker-Scan auszuführen. Sie können auch versuchen, alle verfügbaren Windows-Updates zu installieren. Wenn Sie immer noch Probleme mit Ihrem PC haben, können Sie versuchen, Ihr System neu aufzubauen oder eine Systemwiederherstellung durchzuführen.