So beheben Sie den Fehler 0x8007003 auf einem Windows-PC

Fehler 0x80070003 kann auftreten, wenn versucht wird, Windows Update auf einem Windows 10-Computer auszuführen. Dieser Fehler tritt normalerweise auf, wenn Windows-Updates nicht installiert werden können, wenn der Installationsvorgang ausgeführt wird oder wenn Updates installiert werden, der Vorgang jedoch nicht abgeschlossen werden kann. Es gibt mehrere mögliche Ursachen für den Fehler 0x80070003, und in diesem Artikel werden wir einige mögliche Schritte zur Fehlerbehebung besprechen, die Sie unternehmen können, um dieses Problem zu lösen.

Was bedeutet Fehler 0x8007003?

Der Fehlercode 0x80070003 kann Sie manchmal daran hindern, Windows auf die neueste Version zu aktualisieren. Dieser Fehler weist darauf hin, dass einige Aktualisierungsdateien fehlen oder unbrauchbar geworden sind. Wenn die Dateien beispielsweise beschädigt wurden, kann Ihr Computer nicht mehr darauf zugreifen und sie lesen. Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, diesen Fehler zu beheben.

Was verursacht Fehler 0x8007003

Wenn Sie diese Warnung auf Ihrem PC erhalten, bedeutet dies, dass ein Problem mit Ihrem System vorliegt. Der Fehlercode „0x8007003“ ist eines der Probleme, auf die Benutzer infolge einer unsachgemäßen oder fehlgeschlagenen Installation oder Deinstallation von Software stoßen können, die möglicherweise ungültige Einträge in Systemelementen hinterlassen hat. Andere mögliche Ursachen sind unsachgemäßes Herunterfahren des Systems, z. B. aufgrund eines Stromausfalls, das versehentliche Löschen einer erforderlichen Systemdatei oder die Eingabe eines Systemelements durch eine Person mit unzureichenden technischen Kenntnissen, und eine Reihe anderer Faktoren.

So beheben Sie den Fehler 0x8007003

Verwenden Sie die Windows Update-Problembehandlung

Die Windows Update-Problembehandlung ist ein integriertes Tool, das Ihnen helfen kann, Probleme beim Aktualisieren von Windows 10 zu identifizieren und zu beheben. So verwenden Sie es:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die Einstellungen-App zu öffnen, und klicken Sie dann auf Update & Sicherheit.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters auf Fehlerbehebung.
  3. Scrollen Sie zum Ende der Liste und klicken Sie auf Windows Update.
  4. Klicken Sie auf Problembehandlung ausführen.
  5. Die Problembehandlung sucht nun nach Problemen und versucht, diese automatisch zu beheben.
  6. Sobald es fertig ist, starten Sie Ihren Computer neu und suchen Sie erneut nach Updates. Hoffentlich werden dadurch alle Probleme behoben, die Sie hatten.

Starten Sie den Windows Update-Dienst neu oder beenden Sie ihn

  1. Verwenden Sie die Tastenkombination Windows+R, um den Befehl Ausführen zu öffnen.
  2. Geben Sie unter Ausführen services.msc ein und klicken Sie auf OK, um Dienste zu öffnen.
  3. Scrollen Sie im Fenster Dienste nach unten und doppelklicken Sie auf Windows Update, um seine Eigenschaften zu öffnen.
  4. Klicken Sie im Windows Update-Eigenschaftenfenster auf das Dropdown-Menü neben Starttyp und wählen Sie Deaktiviert. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Stopp, um die Ausführung des Dienstes zu beenden.
  5. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern und das Fenster zu schließen.

Um den Windows Update-Dienst neu zu starten, befolgen Sie einfach die obigen Schritte 1-3 und klicken Sie dann in Schritt 4 auf die Schaltfläche Start anstelle der Schaltfläche Stopp. Sobald Sie auf Start geklickt haben, wird der Dienst wieder ausgeführt und nach Updates gemäß seinem Zeitplan gesucht.

Führen Sie DISM aus

Dieses Tool kann verwendet werden, um eine Reihe verschiedener Probleme mit Ihrem System zu reparieren und zu beheben, und es ist wichtig, dass Sie wissen, wie man es benutzt. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen:

  1. Zuerst müssen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator öffnen. Suchen Sie dazu im Startmenü nach „Eingabeaufforderung“ und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie „Als Administrator ausführen“.
  2. Sobald die Eingabeaufforderung geöffnet ist, geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste: Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
  3. Dadurch wird Ihr System auf Probleme gescannt, die Probleme verursachen könnten. Wenn keine Fehler gefunden werden, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Wenn Fehler gefunden werden, müssen Sie diese beheben, bevor Sie fortfahren können.
  4. Um die im vorherigen Schritt gefundenen Probleme tatsächlich zu beheben, müssen Sie den folgenden Befehl ausführen: Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
  5. Sobald die Ausführung abgeschlossen ist, sollten Sie Ihr System neu starten und dann prüfen, ob das Problem behoben wurde.

Führen Sie einen SFC-Scan durch

Microsofts System File Checker ist ein praktisches Tool, das Ihnen helfen kann, beschädigte Dateien auf Ihrem Windows 10-Computer zu reparieren. Wenn Sie Probleme mit Ihrem PC haben, kann das Ausführen eines SFC-Scans helfen, das Problem zu beheben. So geht's:

  1. Geben Sie „Eingabeaufforderung“ in das Suchfeld in der Taskleiste ein und wählen Sie die App „Eingabeaufforderung“ aus den Ergebnissen aus.
  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster „sfc /scannow“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Der Scan dauert einige Minuten. Sobald dies erledigt ist, starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Verwenden Sie den Windows Update-Assistenten

Windows Update Assistant ist ein Programm, das Ihnen hilft, die neueste Version von Windows 10 zu installieren. Das Programm wurde für Benutzer entwickelt, die die neueste Version von Windows 10 nicht installieren können, weil ihr Gerät nicht über genügend Speicherplatz verfügt. Befolgen Sie diese Schritte, um den Windows Update-Assistenten zu verwenden:

  1. Laden Sie den Windows Update-Assistenten herunter: Klicken Sie hier, um den Assistenten herunterzuladen.
  2. Führen Sie das Installationsprogramm aus: Sobald der Download abgeschlossen ist, doppelklicken Sie auf die Setup-Datei und folgen Sie den Anweisungen, um das Programm zu installieren.
  3. Starten Sie den Windows Update-Assistenten: Starten Sie nach Abschluss der Installation den Assistenten, indem Sie auf Start > Alle Programme > Windows Update-Assistent klicken.
  4. Auf Updates prüfen: Der Update-Vorgang beginnt automatisch und sucht nach verfügbaren Updates für Ihr Gerät.
  5. Updates herunterladen und installieren: Wenn Updates gefunden werden, werden sie automatisch heruntergeladen und installiert. Abhängig von Ihren Einstellungen werden Sie möglicherweise aufgefordert, Ihr Gerät nach Abschluss der Installation neu zu starten.
  6. Halten Sie Ihr Gerät auf dem neuesten Stand: Nachdem der anfängliche Update-Vorgang abgeschlossen ist, können Sie Ihr Gerät auf dem neuesten Stand halten, indem Sie regelmäßig nach neuen Updates suchen.

Laden Sie verschiedene Updates manuell herunter

Windows 10-Updates werden regelmäßig veröffentlicht, und es ist wichtig, dass Sie Ihren Computer auf dem neuesten Stand halten. Manchmal möchten Sie Updates jedoch möglicherweise manuell herunterladen, z. B. wenn Sie eine getaktete Internetverbindung verwenden. Hier ist wie:

  1. Gehen Sie zum Startmenü und suchen Sie nach „Einstellungen“.
  2. Klicken Sie im Einstellungsfenster auf „Update & Sicherheit“.
  3. Klicken Sie im Fenster „Update & Sicherheit“ auf „Windows Update“.
  4. Klicken Sie im Windows Update-Fenster auf „Nach Updates suchen“. Dadurch wird die Suche nach verfügbaren Updates gestartet.
  5. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird eine Liste der verfügbaren Updates angezeigt. Um ein Update zu installieren, wählen Sie es einfach aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „Installieren“.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang für jedes Update, das Sie installieren möchten. Sobald alle Updates installiert sind, ist Ihr Computer auf dem neuesten Stand!

Häufig gestellte Fragen

  1. Starten Sie die Windows Update-Fehlerbehebung.
  2. Starten Sie den Windows Update-Dienst neu oder beenden Sie ihn.
  3. Starten Sie Windows Update über die Befehlszeile neu.
  4. Starten Sie DISM.
  5. Laden Sie jedes Update manuell herunter.
  6. Verwenden Sie den Windows Update-Assistenten.
  7. Verwenden Sie das Medienerstellungstool.

Fehler 0x80070003 kann auftreten, wenn Sie versuchen, Windows Update auf einem Windows 10-Computer auszuführen. Dieser Fehler tritt normalerweise auf, wenn Windows-Updates nicht installiert werden können, wenn der Installationsvorgang ausgeführt wird oder wenn Updates installiert sind, der Vorgang jedoch nicht abgeschlossen werden kann.

  1. Starten Sie das Windows Update-Fehlerbehebungstool.
  2. Führen Sie eine Systemdateisuche durch.
  3. Setzen Sie die Windows Update-Komponenten zurück.
  4. Deaktivieren Sie Antivirensoftware von Drittanbietern.
  5. Setzen Sie die Windows 10-Einstellungen zurück.

Wenn beim Herunterladen und Installieren von Windows-Updates ein Fehlercode angezeigt wird, kann Ihnen die Fehlerbehebung bei Updates helfen, das Problem zu lösen. Wählen Sie Start -> Einstellungen -> System -> Fehlerbehebung -> Andere Fehlerbehebung.