So beheben Sie den Fehler „Treiber WUDFRd“ unter Windows 10

Nach dem Upgrade auf Windows 10 erhalten Sie möglicherweise einen „Driver WUDFRd“-Fehler. Die Gründe für diesen Fehler sind nicht kompliziert und können leicht behoben werden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie dieses Problem mit einfachen Methoden lösen können.

Was ist WUDFRd?

WUDFRd ist ein Systemprozess, der für Windows-PCs sehr wichtig ist. Die Systemdatei WUDFRd.sys finden Sie unter /C>Windows>System32>Treiber. Der Windows-Prozess ist Teil des Windows Driver Foundation – User Mode Driver Framework Reflector und bezieht sich auf Microsoft-Software. Möglicherweise erhalten Sie nach dem Update eine Fehlermeldung in der Systemdatei – „Der Treiber WUDFRd konnte das Gerät nicht laden“. Es kann viele Gründe geben und es wird als fehlerhafter Gerätetreiber angezeigt.

Was verursacht den 'Driver WUDFRd'-Fehler?

Der WUDFRd-Fehler tritt normalerweise auf, wenn Windows 10 aktualisiert wird. Wenn Windows 10 aktualisiert wird, werden auch die Treiber aktualisiert, und Microsoft betrachtet dies als Teil des Windows 10-Updates! Während dieses Aktualisierungsvorgangs werden einige Treiber mit Ihrer Hardware inkompatibel, was als eine der Ursachen für den WUDFRd-Fehler angesehen wird.

Dieser Fehler kann durch einen fehlerhaften Gerätetreiber auf Ihrem System verursacht werden, daher müssen Sie ihn aktualisieren, um dieses Problem zu beheben. Die Ereignisanzeige zeigt normalerweise diesen Fehler WUDFRd konnte nicht geladen werden mit der Ereignis-ID 219. Wenn Sie auf Windows 10 aktualisieren, stehen Ihre Treiber in Konflikt mit Microsoft-Treibern, sodass Sie diesen Fehler erhalten. Manchmal sehen Sie einen blauen Bildschirm, der auf ein Problem hinweist, und wenn Sie in der Ereignisanzeige nach dem Problem suchen, sehen Sie immer dieselbe Meldung.

So beheben Sie den Fehler „WUDFRd-Treiber“.

Stellen Sie sicher, dass Windows auf dem neuesten Stand ist

Windows 10 bietet mehrere Möglichkeiten, Ihren Computer auf dem neuesten Stand zu halten. Eine Möglichkeit besteht darin, automatische Updates zu aktivieren, die Updates automatisch herunterladen und installieren (ohne dass Sie auch nur einen Finger rühren müssen). Es kann jedoch vorkommen, dass Sie manuell nach Updates suchen möchten oder müssen. Hier ist wie:

  1. Öffnen Sie die App „Einstellungen“, indem Sie auf das Startmenü klicken und dann das Zahnradsymbol „Einstellungen“ auswählen.
  2. Klicken Sie auf Update & Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Windows Update auf Nach Updates suchen. Windows beginnt dann mit der Suche nach verfügbaren Updates und installiert sie automatisch, wenn sie gefunden werden.
  4. Wenn keine neuen Updates gefunden werden, wird eine Meldung angezeigt, die besagt, dass Ihr Computer auf dem neuesten Stand ist.

Die manuelle Suche nach Updates ist eine schnelle und einfache Methode, um sicherzustellen, dass Ihr Computer über die neuesten Sicherheitspatches und -funktionen verfügt.

Deaktivieren Sie den Ruhezustand der Festplatte

Wenn Sie den Ruhezustand der Festplatte unter Windows 10 deaktivieren möchten, gibt es ein paar einfache Schritte, die Sie befolgen können.

  1. Öffnen Sie zunächst die Systemsteuerung und gehen Sie zu den Energieoptionen.
  2. Suchen Sie als Nächstes die Ruhezustandseinstellungen und wählen Sie die Option zum Deaktivieren des Ruhezustands.
  3. Speichern Sie abschließend Ihre Änderungen und starten Sie Ihren Computer neu. Dadurch wird der Ruhezustand deaktiviert und die Lebensdauer Ihrer Festplatte verlängert.

Beachten Sie jedoch, dass dies auch dazu führen kann, dass Ihr Computer langsamer hochfährt. Wenn Sie Bedenken haben, wenden Sie sich unbedingt an Ihre IT-Abteilung oder einen qualifizierten Techniker, bevor Sie Änderungen an Ihrem System vornehmen.

Installieren Sie den USB-Controller neu

Der Prozess der Deinstallation und Neuinstallation eines USB-Controllers unter Windows 10 ist relativ einfach.

  1. Öffnen Sie zunächst den Geräte-Manager und erweitern Sie den Abschnitt Universal Serial Bus-Controller.
  2. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf jeden USB-Controller und wählen Sie Gerät deinstallieren.
  3. Nachdem alle Controller deinstalliert wurden, starten Sie Ihren Computer neu.
  4. Öffnen Sie nach dem Neustart erneut den Geräte-Manager und bestätigen Sie, dass die USB-Controller nicht mehr vorhanden sind. Wenn dies der Fall ist, wiederholen Sie den Deinstallationsvorgang.
  5. Stecken Sie schließlich den USB-Controller in einen verfügbaren Steckplatz Ihres Computers und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.

Indem Sie diesen Schritten folgen, können Sie einen USB-Controller unter Windows 10 schnell und einfach neu installieren.

Aktualisieren Sie inkompatible Treiber

Windows 10 ist ein großartiges Betriebssystem, aber es kann von Zeit zu Zeit unter einigen Kompatibilitätsproblemen leiden. Ein häufiges Problem sind veraltete Treiber, die alle möglichen Probleme auf Ihrem Computer verursachen können. Glücklicherweise gibt es eine einfache Möglichkeit, Ihre Treiber unter Windows 10 zu aktualisieren. Folgen Sie einfach diesen einfachen Schritten:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen.
  2. Geben Sie „devmgmt.msc“ in das Feld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dies öffnet den Geräte-Manager.
  3. Suchen Sie nach Geräten mit einem gelben Ausrufezeichen daneben. Dies sind Geräte mit inkompatiblen Treibern.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie „Treiber aktualisieren“.
  5. Wählen Sie „Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen“. Windows sucht dann nach den neuesten Treibern für das Gerät und installiert sie.

Nur ein paar einfache Schritte und Sie können Ihren Computer im Handumdrehen mit den neuesten Treibern zum Laufen bringen.

Überprüfen Sie die Treibereinstellungen des Windows Foundation Service

  1. Drücken Sie Windows + R, geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Suchen Sie den Windows Driver Foundation Service – User-mode Driver Framework, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Eigenschaften.
  3. Stellen Sie den Starttyp auf Automatisch ein und vergewissern Sie sich, dass der Dienst ausgeführt wird. Wenn nicht, klicken Sie auf Ausführen.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  5. Starten Sie Ihren Computer neu, um Ihre Änderungen zu speichern.

Häufig gestellte Fragen

Die eigentliche WUDFRd.Sys-Datei ist eine Softwarekomponente des Microsoft Windows-Betriebssystems der Microsoft Corporation. "WUDFRd. sys" ist ein Microsoft Windows User Mode Driver Framework Reflector, eine wichtige Komponente des COM-basierten User Mode Driver Framework (UMDF).

Der Fehler „wudfrd-Treiber kann nicht geladen werden“ tritt normalerweise nach dem Upgrade auf Windows 10 auf. Wenn Sie alle veralteten Treiber mit einer Drittanbieteranwendung aktualisieren, wird das Problem schnell behoben. Sie sollten Windows manuell auf neuere Versionen überprüfen, die den Fehler beheben.

In den meisten Fällen verursachen Probleme mit der Datei WUDFRd.sys "Bluescreen"-Fehler und werden durch fehlende oder beschädigte MSDN Disc 3712-Gerätetreiber (aufgrund von Viren-/Malware-Infektionen) oder Fehlfunktionen der entsprechenden Hardware verursacht. Diese Probleme können zunächst manuell gelöst werden, indem die SYS-Datei durch eine neue Kopie ersetzt wird.

WUDFRd. sys ist eine legitime ausführbare Datei, die von Google entwickelt wurde. Es ist als Windows Driver Foundation - User-mode Driver Framework Reflector bekannt und ist Teil der Microsoft Windows-Betriebssystemsoftware. Es wird normalerweise in C:\Program Files gespeichert.