So beheben Sie die Fehlermeldung „Fehler beim Aufzählen von Objekten im Container“ in Windows 10

Windows 10 ermöglicht es Ihnen, Ordner mit wichtigen Dateien zu sichern, damit sie nicht einfach gelöscht werden oder verloren gehen können. Auf Ordner oder Dateien kann von mehreren Benutzern in einem lokalen Netzwerk zugegriffen werden. Dieser Zugriff kann vom Administrator geändert werden, aber manchmal kann der Administrator die Zugriffsberechtigung für Benutzer oder andere Benutzergruppen nicht ändern, und dann wird die Fehlermeldung „Failed to Enumerate Objects in the Container. Zugriff verweigert".

Was ist die Ursache für die Fehlermeldung „Failed to Enumerate Objects in Container“ in Windows 10?

  • Falsch konfigurierte Ordnereinstellungen können diesen Fehler verursachen.
  • Ein Konflikt zwischen verschiedenen Dateien und Ordnern in Ihrem System kann solche Probleme verursachen.
  • Manchmal können auf Ihrem System installierte Programme von Drittanbietern versehentlich Standardberechtigungseinträge für Dateien und Ordner auf Ihrem Computer entfernen und diesen Fehler verursachen.

Wie behebt man den Fehler „Containerobjekte können nicht aufgelistet werden“ in Windows 10?

Deaktivieren Sie die Benutzerkontensteuerung

  1. Drücken Sie Windows + S, um die Suchleiste anzuzeigen.
  2. Geben Sie hier „Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern“ ein und klicken Sie auf das entsprechende Suchergebnis.
  3. Sie sollten einen Schieberegler auf der linken Seite des neuen Fensters sehen. Klicken Sie auf den Schiebereglerkopf und ziehen Sie ihn nach unten zum Text „Niemals benachrichtigen“.
  4. Klicken Sie auf OK und starten Sie Ihren Computer neu.
  5. Versuchen Sie, die Berechtigungen für die betreffende Datei oder den betreffenden Ordner zu ändern.

Ändern Sie den Eigentümer der problematischen Datei oder des Ordners manuell

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die betroffene Datei oder den betroffenen Ordner und wählen Sie Eigenschaften.
  2. Wechseln Sie zur Registerkarte „Sicherheit“ und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Erweitert“ unten rechts im Fenster.
  3. Klicken Sie auf den Link „Bearbeiten“ neben dem Eigentümer der Datei, direkt unter ihrem Namen.
  4. Geben Sie den Namen Ihres Kontos unter der Überschrift „Geben Sie den Namen des auswählbaren Objekts ein“ ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Namen bestätigen“.
  5. Wenn Ihr Name unterstrichen ist, klicken Sie auf „OK“, um fortzufahren. Wenn nicht, klicken Sie auf die Schaltfläche „Mehr“ und suchen Sie Ihren Benutzernamen in der Liste.
  6. Zwei neue Optionen sollten erscheinen. Stellen Sie sicher, dass Sie die beiden Optionen „Eigentümer für Untercontainer und Objekte ersetzen“ und „Alle Berechtigungssätze für untergeordnete Objekte durch von diesem Objekt geerbte Berechtigungssätze ersetzen“ aktivieren.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“ und öffnen Sie das in Schritt 2 gezeigte Fenster „Erweiterte Sicherheit“ erneut.
  8. Klicken Sie unten links im Fenster auf die Schaltfläche „Hinzufügen“.
  9. Klicken Sie auf den Link „Direktor auswählen“.
  10. Geben Sie unter der Überschrift „Geben Sie den Namen des Ausgewählten ein“ das Wort „Alle“ ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Namen überprüfen“.
  11. Klicken Sie auf „OK“ und schließen Sie das Fenster. Jetzt können Sie versuchen, Berechtigungen für die entsprechende Datei oder den entsprechenden Ordner festzulegen.

Häufig gestellte Fragen

Der direkteste Weg, diesen Fehler zu beheben, besteht darin, die Eigenschaft der Datei oder des Ordners, die das Problem verursacht, manuell zu ändern. Diese Methode wird von vielen Windows 10-Benutzern empfohlen und kann in Verbindung mit dem Booten des Geräts im abgesicherten Modus funktionieren.

Ein Konflikt zwischen verschiedenen Dateien und Ordnern in Ihrem System kann diese Probleme verursachen. Dieser Fehler kann auch durch eine falsche Konfiguration der Ordnereinstellungen verursacht werden.

  1. Drücken Sie Windows + S, um die Suchleiste aufzurufen.
  2. Geben Sie hier „Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern“ ein und klicken Sie auf das entsprechende Suchergebnis.
  3. Sie sollten einen Schieberegler auf der linken Seite des neuen Fensters sehen. Klicken Sie auf den Kopf des Schiebereglers und ziehen Sie ihn nach unten zum Text "Niemals alarmieren".
  4. Klicken Sie auf OK und starten Sie Ihren Computer neu.
  5. Versuchen Sie, die Berechtigungen für die entsprechende Datei oder den Ordner zu ändern.